Angaben gemäß Telemediengesetz und der   Dienstleistungsinformationspflichtenverordnung

Anbieter nach § 5 Telemediengesetz und Dienstleistungserbringer im Sinne der Dienstleistungsinformationspflichtenverordnung:

Nowatzki Steuerberatungsgesellschaft mbH
Breite Str. 155
76135 Karlsruhe

Kontaktdaten:
Tel.:    +49 (0)721-47050-170
Fax:    +49 (0)721-47050-172
Email:    info@steuerberater-nowatzki.de
Web:    www.steuerberater-nowatzki.de

Registerrechtliche Daten:
Handelsregister
Registergericht: Mannheim
Registernr.: HRB 726838
Sitz: Karlsruhe
Geschäftsführer: Hubert Nowatzki

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer:
DE310106573

Zuständige Steuerberaterkammer:
Steuerberaterkammer Nordbaden
Vangerowstraße 16/1
69115 Heidelberg
Telefon:  +49 (0) 6221 183 077
Telefax:  +49 (0) 6221 165 105
E-Mail:       post@stbk-nordbaden.de
Internet:  http://www.stbk-nordbaden.de

Berufsrechtliche Regelungen:
Der Berufsstand der Steuerberater unterliegt im Wesentlichen den nachstehenden berufsrechtlichen Regelungen:

Steuerberatungsgesetz (StBerG)
Durchführungsverordnungen zum Steuerberatungsgesetz (DVStB)
Berufsordnung der Bundessteuerberaterkammer (BOStB)
Steuerberatervergütungsverordnung (StBVV)

Eine Darstellung der berufsrechtlichen Regelungen und Verhaltenskodizes finden Sie in deutscher Sprache auf den Internetseiten der Bundessteuerberaterkammer (www.bstbk.de) und der Steuerberaterkammer Nordbaden (www.stbk-nordbaden.de).
    
Berufsbezeichnung:
Steuerberater, Steuerberatungsgesellschaft
Die gesetzlichen Berufsbezeichnungen „Steuerberater“ und  „Steuerberatungsgesellschaft“ wurden in der Bundesrepublik Deutschland verliehen.
        
Berufshaftpflichtversicherung:
Gothaer Allgemeine Versicherung AG
Hauptverwaltung 
Gothaer Allee 1
50969 Köln

Räumlicher Geltungsbereich der Berufshaftpflichtversicherung (AVB-RPSWB)

Der Versicherungsschutz bezieht sich nicht auf Haftpflichtansprüche
a) welche vor ausländischen Gerichten geltend gemacht werden; dies gilt auch im Falle eines inländischen Vollstreckungsurteils (§ 722 Zivilprozessordnung (ZPO));
b) aus der Verletzung oder Nichtbeachtung ausländischen Rechts; c) aus Tätigkeiten, die über Niederlassungen, Zweigniederlassungen oder weitere Beratungsstellen im Ausland ausgeübt werden, soweit diese nicht durch besondere Vereinbarung eingeschlossen sind.
 
Die Risikoausschlüsse gemäß a) und b) gelten jedoch nicht für das europäische Ausland, Mitgliedsstaaten der europäischen Union und Vertragsstaaten des Abkommens über den europäischen Wirtschaftsraum (EWR) sowie die Türkei und die Staaten auf dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion.
 
Haftpflichtansprüche, die bei der geschäftsmäßigen Hilfeleistung in Steuersachen betreffend das Abgabenrecht vorstehend nicht genannter Staaten entstehen, sind vom Versicherungsschutz umfasst, wenn das Auftragsverhältnis zwischen Versicherungsnehmer und Auftraggeber nur deutschem Recht unterliegt. Die Leistungspflicht des Versicherers ist in diesen Fällen auf die gesetzlich vorgeschriebene Mindestversicherungssumme beschränkt.
    
Rechtliche Hinweise:
Verwendete Allgemeine Geschäftsbedingungen

Gerichtsstand:
Karlsruhe

Die zuständige Steuerberaterkammer führt auf Antrag bei Streitigkeiten zwischen dem Berufsangehörigen und dem Mandanten ein Vermittlungsverfahren durch und erteilt auch nähere Informationen hierzu (§ 76 Abs. 2 Nr. 3 Steuerberatungsgesetz).

Bildnachweise

/karriere

/*

created by